Sie sind hier: Startseite Themen Stadt
Artikelaktionen

Stadt

Wir veröffentlichen zweimal pro Jahr ein Dossier zum Thema "urbane Entwicklungen in Brasilien".

Side Event während der Sitzung des UN-Menschenrechtsrates thematisiert Zwangsumsiedlungen für die WM und die Olympischen Spiele in Brasilien

Side Event während der Sitzung des UN-Menschenrechtsrates thematisiert Zwangsumsiedlungen für die WM und die Olympischen Spiele in Brasilien Pressemitteilung des Comitê Popular da Copa do Mundo.

weiter…

Zwangsräumungen wegen WM und Olympia in Brasilien angeprangert

Zwangsräumungen wegen WM und Olympia in Brasilien angeprangert Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat Brasiliens Vorgehen der Zwangsräumungen für die Baumaßnahmen zur Fußballweltmeisterschaft 2014 und zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro kritisiert.

weiter…

Neuauflage "Megaeventos e Violações dos Direitos Humanos no Rio de Janeiro. Dossiê do Comitê Popular da Copa e Olimpíadas do Rio de Janeiro" erschienen

Neuauflage "Megaeventos e Violações dos Direitos Humanos no Rio de Janeiro. Dossiê do Comitê Popular da Copa e Olimpíadas do Rio de Janeiro" erschienen Aktualisiertes Dossier der Lokalkomitees zu WM und Olympia in Rio de Janeiro erschienen.

weiter…

"Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien: Wozu? Demokratie und Sicherheit für wen?"

"Fußballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien: Wozu? Demokratie und Sicherheit für wen?" D‪ie lokalen Basiskomitees zur WM in Brasilien haben auf Englisch einen Offenen Protestbrief verfasst: "WORLD CUP: WHAT FOR? DEMOCRACY AND SECURITY FOR WHOM?".

weiter…

Video: "TKCSA – sem licença para operar, com permissão para poluir"

Video: "TKCSA – sem licença para operar, com permissão para poluir" Video: "TKCSA – sem licença para operar, com permissão para poluir". Ein Video von Instituto Políticas Alternativas para o Cone Sul (PACS), Rio de Janeiro 2013. 6:48 min. Originalversion und Version mit englischsprachigen Untertiteln.

weiter…

Sicherheitskonzepte rund um Fußball und Olympia aus Sicht der Betroffenen

Sicherheitskonzepte rund um Fußball und Olympia aus Sicht der Betroffenen Anfang Februar wurden in Rio de Janeiro die beiden Favelas Cajú und Barreira do Vasco in der Nähe des internationalen Flughafens besetzt[1]. Beide Viertel haben gemeinsam ungefähr 22.000 Einwohner_innen.

weiter…

Brasilianische Medienlandschaft auf dem Weg zur Weltmeisterschaft?

Brasilianische Medienlandschaft auf dem Weg zur Weltmeisterschaft? Spätestens wenn am 12. Juni 2014 in São Paulo der Anpfiff für das Eröffnungsspiel der Fußball- Weltmeisterschaft der Männer ertönt, wird die weltweite Öffentlichkeit sich einen Monat lang mit sportlichen Wettkämpfen aber auch mit dem Land Brasilien beschäftigen. Mit welcher Brille betrachten internationale Journalist_innen dann das größte Land Südamerikas und seine Bevölkerung, die sozial, regional und von ihren Wurzeln her sehr heterogen ist?

weiter…

"Brasilien hat das soziale Potenzial der WM 2014 nicht genutzt"

"Brasilien hat das soziale Potenzial der WM 2014 nicht genutzt" Auf Einladung von terre des hommes Schweiz hielt Argemiro Ferreira de Almeida im Basler Sportmuseum einen Vortrag über die soziale Ausgrenzung im Vorfeld der Fussball-WM 2014. Zuvor sprach er mit der bz Basel über die zentralen Probleme rund um die WM.

weiter…

Argemiro Ferreira de Almeida zu Gast in Freiburg

Argemiro Ferreira de Almeida zu Gast in Freiburg Am 23. Januar 2013 lud die Kooperation Brasilien Argemiro Ferreira de Almeida nach Freiburg ein, um mehr über die Arbeit der Comitês Populares da Copa zu erfahren und den transnationalen Austausch mit der lokalen Recht auf Stadt Bewegung zu befördern.

weiter…

Die Vorbereitungen zur Männer-Fußball-WM führen zu Vertreibungen

Die Vorbereitungen zur Männer-Fußball-WM führen zu Vertreibungen Was haben ein internationales Fußballturnier und das Recht auf Wohnen miteinander zu tun? In Brasilien führten die Auseinandersetzungen um beide Themen bereits im November 2010 zu einem bundesweiten Zusammenschluss zivilgesellschaftlicher Widerstandsbündnisse: Die Comitês Populares da Copa wehren sich gegen die staatlichen Vorbereitungen auf die Fußball-WM 2014.

weiter…