Sie sind hier: Startseite Themen Landkonflikte | Umwelt Belo Monte Der Damm und die Dürre
Artikelaktionen

Der Damm und die Dürre

Reportage von Carl von Siemens über den drittgrößten Staudamm der Welt und seine Folgen. In Vice, 12. Juni 2015.
Der Damm und die Dürre

Photo: Verena Glass

Den von Großprojekten im Süden Betroffenen auf Hauptversammlungen hier in Deutschland das Stimm- und Rederecht zu übertragen, das bringt doch eigentlich nichts?

Nein, wie die neue Reportage von Carl von Siemens in der neuen Ausgabe von Vice zeigt [Hier noch der Link zur alten Reportage].

Carl von Siemens hörte im Januar 2014 auf der Siemens-HV die Rede von Mônica Brito Soares vom Movimento Xingu Vivo para Sempre, die aus Altamira in Amazonien nach München gereist war, um gegen die Siemens' Beteiligung (mittels Turbinen-Lieferung) am Belo-Monte-Staudamm zu protestieren. Diese Rede bewog Carl von Siemens, sich nach Amazonien auf den Weg zu machen und sich die Sache vor Ort selbst anzuschauen. Hier seine Reportage [ext. Verlinkung bei Vice].