Sie sind hier: Startseite Themen Landkonflikte | Umwelt Belo Monte Amazonasgebiet: Selbstbedienungsladen für die ganze Welt?
Artikelaktionen

Amazonasgebiet: Selbstbedienungsladen für die ganze Welt?

Egydio Schwade über die Plünderung Amazoniens, ins Deutsche übersetzt von den Kolleg*innen von Poonal.
Amazonasgebiet: Selbstbedienungsladen für die ganze Welt?

(Fortaleza, 30. April 2015, adital).- Spanier, Portugiesen, Holländer, Engländer - die Invasoren des Amazonasgebietes von 1540 bis zum Ende der Kolonialzeit Brasiliens, ebenso wie die ihnen folgenden Machthaber*innen in der Region hatten, bis zum heutigen Tag, nichts anderes im Sinn als einzufallen, zu verwüsten, die Reichtümer aufzuspüren und zu plündern. Die Menschen, die im Amazonasgebiet leben, sind nur nützlich, wenn sie akzeptieren, dass sie Sklav*innen der Invasor*innen sind, ihnen Nahrungsmittel und ihre Arbeitskraft zur Verfügung stellen. Die in Brasilien unter dem Namen PEC 215 diskutierte Verfassungsänderung zielt darauf ab, den indigenen Völkern die Herrschaft über ihr angestammtes Land zu entreißen, um sie an die zahlreichen gierigen Interessenten zu übergeben.

Rohstoffe für Autoindustrie und Rüstung

[weiterlesen bei Poonal...]