Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Termine "Zurück in die Zukunft? Die Krise der Demokratie in Lateinamerika"
Artikelaktionen

"Zurück in die Zukunft? Die Krise der Demokratie in Lateinamerika"

Wann 06.06.2019
von 18:00 bis 20:00
Wo Berlin
Termin übernehmen vCal
iCal

Demokratien in Lateinamerika stehen unter Druck. Vor vierzig Jahren stand die Region an der Spitze der "dritten Demokratisierungswelle". Die jüngsten Entwicklungen zeigen jedoch, dass strukturelle Probleme bestehen bleiben und sich noch verstärken. Die anhaltende Krise in Venezuela, Korruptionsfälle auf höchster Ebene oder die Wahl von Bolsonaro als Präsident Brasiliens sind nur einige der vielen negativen Zeichen für die Demokratien in Lateinamerika. Leider sind autoritäre Praktiken vielfach langlebig und Lateinamerika bleibt außerhalb der Kriegsgebiete die gewalttätigste Region der Welt. Das Vertrauen in Demokratie und politische Parteien ist auf historisch niedrigem Niveau, während wir gleichzeitig aber auch positive Aspekte einer aktiven Zivilgesellschaft sehen.

Vor dem Hintergrund dieser Herausforderungen laden das GIGA und die FES zu einer kritischen Reflexion und Podiumsdiskussion ein mit

Beatriz Sánchez, ehem. Präsidentschaftskandidatin der Frente Amplio Chile

Jean Wyllys, Partei für Sozialismus und Freiheit (PSOL), Brasilien

Prof. Dr. Monica Hirst, Universidad Torcuato di Tella, Argentinien

Moderation: Burkard Birke, Deutschlandradio

 

Veranstaltungsort: TAZ Kantine, Friedrichstr. 21, 10969 Berlin

Die Veranstaltung findet auf Spanisch statt. Spanisch-Deutsche Simultandolmetschung wird angeboten.

 

6. Juni 2019 von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

August 2019
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031