Sie sind hier: Startseite Veranstaltungen Termine Schmutzige Profite - Deutsche Banken und ihre menschenrechtliche Verantwortung
Artikelaktionen

Schmutzige Profite - Deutsche Banken und ihre menschenrechtliche Verantwortung

Der Fall des Dammbruchs von Mariana in Brasilien. Veranstaltung mit Lesley Burdock (Facing Finance), María José Horta Carneiro Silva (direkt Betroffene aus Brasilien), Joceli Andrioli (brasilianische Bewegung der Staudammbetroffenen - MAB), Susanne Friess (Misereor) und Christian Russau (Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile-Lateinamerika), Moderation: Maike Drebes (Friedrich-Ebert-Stiftung)
Wann 17.05.2018
von 17:30 bis 20:00
Wo Berlin
Termin übernehmen vCal
iCal

Vor etwa zweieinhalb Jahren, am 5. November 2015, brach der Damm eines Rückhaltebeckens für giftige Minenschlämme im Bergwerk des Unternehmens Samarco, in der Nähe der Kleinstadt Mariana in Minas Gerais, Brasilien. Eine Flutwelle aus Millionen Kubikmetern schwermetallhaltigen Schlamms ergoss sich dabei ins Tal und begrub nur elf Minuten später den kleinen Ort Bento Rodrigues unter sich. In den darauf folgenden zwei Wochen wälzte sich die Schlammwelle weiter durch das 580 km lange Flusstal des Rio Doce, bis die Schlammlawine schließlich die Atlantikküste im Bundesstaat Espírito Santo erreichte. Bis heute gelangt giftiger Schlamm aus dem Bergwerk ins Meer.


19 Menschen wurden durch diese Katastrophe getötet, mehr als 300 Familien wurden obdachlos und etwa 3000 FischerInnen entlang des Flusses und an der Küste verloren ihr Einkommen. Insgesamt waren bislang 3,5 Millionen Menschen infolge des Dammbruchs von Wassermangel betroffen und noch heute müssen etliche Gemeinden mit Trinkwasser per Lastwagen-lieferungen versorgt werden. Laut der amerikanischen Consulting "Bowker Associates" stellt die Katastrophe von Mariana damit den schlimmsten Unfall in der Geschichte des Bergbaus dar.

Was hat das alles mit uns hier in Deutschland zu tun? Welche Verantwortung haben deutsche Banken, Versicherungsunternehmen und die Unternehmen, die die Erze aus diesem Bergwerk nach Deutschland importieren? Was können KonsumentInnen, AnlegerInnen und InvestorInnen tun?

Veranstaltungsort: Friedrich-Ebert-Stiftung e.V, Hiroshimastraße 28, 10785 BerlinHaus 2, 6. Etage – Raum 6.01

Anmeldungen bitte bis zum 7. Mai 2018 über unsere FES Webseite: www.fes.de/gpol oder unter Lena.Schill@fes.de.

Weitere Informationen über diesen Termin…

Termine
Brasilien: Demokratie in Gefahr! 27.09.2018 - 05.11.2018 — Berlin u.a. Orte
Brasilien nach den Präsidentschaftswahlen 30.10.2018 18:00 - 19:30 — Berlin
Amazonien zerstört, Klimawandel verschärft- was tun Kommunen? 01.11.2018 18:00 - 22:00 — Berlin
Tausche Auto gegen Steak 05.11.2018 09:30 - 17:30 — Berlin
„Brasilien: Demokratie in Gefahr! Linke Perspektiven nach den Wahlen“ 05.11.2018 18:00 - 20:00 — Berlin
Kommende Termine…
Oktober 2018
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031