Sie sind hier: Startseite Themen Menschenrechte | Gesellschaft Masse von Medien statt Massenmedien für Brasilien
Artikelaktionen

Masse von Medien statt Massenmedien für Brasilien

Journalisten der Gruppe Mídia NINJA berichten täglich über Proteste im Land. "Journalismus von der Straße" soll der Dominanz traditioneller Medienkonzerne entgegenwirken.
Masse von Medien statt Massenmedien für Brasilien

Seit Juni kommt es in Brasilien zu Protesten, wie sie es seit über 20 Jahren nicht mehr gegeben hat. Damals im Jahre 1992 demonstrierten Hunderttausende für die Amtsenthebung des korrupten Präsidenten Collor de Mello. Heute sind die Anliegen der Proteste vielseitiger. Angefangen mit Demonstrationen gegen Buspreiserhöhungen entwickelten sie sich schnell zu landesweiten Massenprotesten gegen Korruption, die enormen Ausgaben zur Fußball-WM und Olympia sowie gegen Polizeigewalt. Im Zuge der Berichterstattung über die Proteste taucht auch immer wieder der Name Mídia NINJA auf. [weiterlesen bei amerika21.de...]