Sie sind hier: Startseite Themen Landkonflikte | Umwelt MST-Anführer erschossen
Artikelaktionen

MST-Anführer erschossen

In der Nacht zum 26. Januar ist der Landwirt Cícero Guedes im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro erschossen worden. Das teilte die Landlosenbewegung MST (Movimento Sem Terra) mit. Der 43-jährige Guedes war einer der Hauptfunktionäre der MST in dem Bundesstaat.
MST-Anführer erschossen

(Berlin, 26. Januar 2013, npl).- In der Nacht zum 26. Januar ist der Landwirt Cícero Guedes im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro erschossen worden. Das teilte die Landlosenbewegung MST (Movimento Sem Terra) mit. Der 43-jährige Guedes war einer der Hauptfunktionäre der MST in dem Bundesstaat.

Seine Leiche wurde im Norden des Bundesstaates Rio de Janeiro an einer Landstraße in der Gemeinde Campos de Goytacazes aufgefunden; sie wies Schusswunden am Kopf auf. Guedes' Körper lag ganz in der Nähe der Siedlung Oziel Alvez - ein Camp der MST, dessen Koordinator er war. Der Vater von sechs Kindern war zuletzt Freitag Abend gesehen worden, als er mit dem Fahrrad von der Siedlung wegfuhr. [Weiterlesen bei Poonal Nr. 1030...]