Sie sind hier: Startseite Themen Politik | Wirtschaft Deutsche Botschaft warnt vor Faschismus in Brasilien
Artikelaktionen

Deutsche Botschaft warnt vor Faschismus in Brasilien

Am 05. September veröffentlichte die Deutsche Botschaft ein Video in Sozialen Medien, das den Umgang Deutschlands mit seiner Nazi Vergangenheit thematisiert. Damit greift die Botschaft indirekt in den Wahlkampf in Brasilien ein.
Deutsche Botschaft warnt vor Faschismus in Brasilien

"In Deutschland ist es verboten Nazi Symbole zu zeigen"

Das Video (twitter, Facebook) thront bis heute als "sticky-post" über der Timeline der deutschen Botschaft und hat im Vergleich zu anderen Posts sehr viel Aufmerksamkeit erregt.

Brasilianische Nutzer*innen der sozialen Netzwerke beschweren sich über die Intervention einer ausländischen Botschaft in den aktuell stattfindenden Wahlkampf. Verschwörungstheoretiker*innen behaupten, dass Hitler nicht rechts sondern links gewesen sein und führen als Beweis dafür den Namen der National-SOZIALISTISCHEN-Arbeiterpartei (NSDAP) an. Manche gehen sogar so weit zu behaupten, dass die NSDAP der deutsche Vorgänger der Arbeiterpartei (PT) in Brasilien sei.

All diese absurden Theorien bewegten uns dazu ein Interview mit Prof. Dr. Kai Michael Kenkel zu führen der seit 11 Jahren an der Pontifícia Universidade Católica do Rio de Janeiro - PUC unterrichtet.