Sie sind hier: Startseite Themen Menschenrechte | Gesellschaft Lula will Abtreibung entkriminalisieren
Artikelaktionen

Lula will Abtreibung entkriminalisieren

Die brasilianische Regierung unter Luiz Inacio Lula Da Silva hat im Kongress eine Reihe von Initiativen eingebracht, um die Abtreibung zu entkriminalisieren.

Die Regierung entschied sich zu diesem Schritt, nachdem auf der letzten Konferenz der Frauen Brasiliens (Conferencia de Mujeres del Brasil) verschiedene Frauenorganisationen Forderungen und Vorschläge zum Thema vorgelegt hatten.

Auf der Konferenz, die in der Hauptstadt Brasilia stattfand, kamen vor zwei Wochen 2000 Delegierte aus den 27 brasilianischen Bundesstaaten zusammen, um die soziale Lage der Frau zu untersuchen. In ihren Empfehlungen bitten die Teilnehmerinnen um die Entkriminalisierung der Abtreibung. Außerdem fordern sie eine Garantie dafür, dass die öffentliche Gesundheitsversorgung den Frauen, die sich freiwillig zu einem Schwangerschaftsabbruch in die Krankenhäuser begeben, eine würdige Behandlung anbietet.

Abtreibung ist in Brasilien seit 1940 nur dann erlaubt, wenn dies die einzige Möglichkeit ist, das Leben der Mutter zu retten, oder wenn die Schwangerschaft die Folge einer Vergewaltigung ist.