Sie sind hier: Startseite Themen Menschenrechte | Gesellschaft Außenhandelskammer São Paulo und die Diktatur in Brasilien
Artikelaktionen

Außenhandelskammer São Paulo und die Diktatur in Brasilien

Unaufgearbeitete Verstrickungen. Deutsche Außenhandelskammer in Brasilien feiert 100 jähriges Bestehen. Diktatur-Förderer noch immer "Ehrenmitglied".
Außenhandelskammer São Paulo und die Diktatur in Brasilien

Bildschirmfoto mit zeigendem Stift auf die Ehrung Figueiredos. Foto: CR

Die größte deutsche Außenhandelskammer der Welt, die AHK São Paulo, begeht am 23. November dieses Jahres in São Paulo eine große Gala zur 100-Jahr-Feier. In einer zu diesem Anlass erstellten Publikation geht die AHK auf die Dienste ihres langjährigen Präsidenten João Baptista Leopoldo Figueiredo mit lobenden Worten ein, der während seiner 19 Jahre währenden Präsidentschaft (1948-1967) "mit großem Erfolg" die Arbeit der AHK São Paulo geleitet habe. Unberücksichtigt bleibt dabei dessen Rolle während der brasilianischen Militärdiktatur. [weiterlesen bei amerika21...]