Sie sind hier: Startseite

Haben Sie nicht gefunden wonach Sie gesucht haben? Die Erweiterte Suche bietet ihnen präzisere Suchmöglichkeiten.

Suchresultate 635 Artikel gefunden.

Abonnieren Sie einen stets aktuellen RSS-Feed aus diesen Suchresultaten

Thyssenkrupp-Stahlwerk in Rio erhält 90 Tage Verlängerung
Gnadenfrist verlängert - Klagen und Proteste laufen weiter.
Brasilien-Engagement der Münchener Rück AG in der Kritik
Der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre, bei dem KoBra MItglied ist, hat auch in diesem Jahr wieder Gegenanträge zur Aktionärsversammlung ...
Bundesumweltbehörde IBAMA veröffentlicht alle Samarco-Dokumente
Nachdem die Behörden monatelang unter Druck standen, da viele Dokumente unter verschluss gehalten worden waren, hat das Bundesumweltamt Brasiliens nun die im ...
„Kanaillen! Kanaillen! Kanaillen!“
Senat, Parlament und Oberster Gerichtshof organisieren formvollendeten parlamentarischen Putsch.
Brasilien nach dem Putsch
Das Ende der Neuen Republik kann der Neuanfang der großen Debatten sein.
Der Fall Volkswagen, Wilson Witzel - und Marielle Franco
Der Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre, KoBra - Kooperation Brasilien, Brasilieninitiative Freiburg und die Brasilien Initiative Berlin ...
246/247 | Kein Recht weniger!
Kampfzone Menschenrechte
Viel pompöses Getöse nach dem Bruch, dann industriefreundliches Zurückrudern und Aufweichen der angekündigten Maßnahmen
"Upstream"-Dämme im Bergbau dürfen in Brasilien doch länger in Betrieb sein. Industrie fährt einen weiteren Sieg ein. Natur und Umwelt und Mensch sind dieser ...
Protestaktion vor der brasilianischen Botschaft
Zivilgesellschaftliches Bündnis fordert Stärkung kleinbäuerlicher Rechte und Ende der Kriminalisierung der sozialen Bewegungen in Brasilien
Staudamm Tucuruí: Nach über 40 Jahren erste Schadenbestandsaufnahme bei indigenem Volk der Assurini
In dem nun begonnenen Klageprozess beantragt die Bundesstaatsanwaltschaft in Pará Entschädigungszahlungen und Wiedergutmachung für die Schäden, die den ...
Großdemonstrationen gegen Dilma-Regierung in Brasilien
Am vergangenen Sonntag haben zwischen einer und zwei Millionen Menschen gegen die Regierung der aktuellen Präsidentin Dilma Rousseff protestiert. Zahlreiche ...
Ibama verlangt Überarbeitung der Umweltverträglichkeitsprüfungen für den Staudamm São Luiz do Tapajós
Das brasilianische Bundesumweltamt Ibama sieht die Umweltverträglichkeitsprüfungen für den Staudamm São Luiz do Tapajós als unzulänglich an.
Kritik wegen Staudamm Belo Monte, WM und Olympia
Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re steht wegen der Rückversicherungen der Staudämme Belo Monte, Santo Antonio und Teles Pires sowie wegen der ...
“Das Recht auf Stadt” zwischen Anspruch und Wirklichkeit
Die Forderung „Recht auf Stadt!“ hat Hochkonjunktur. Viele soziale Bewegungen haben sich den Slogan zu Eigen gemacht, auch in Lateinamerika.
Zäsur für die PT bei Kommunalwahl
Die Rechte PSDB erobert im ersten Wahlgang das Rathaus von São Paulo. Ein linker Kandidat der PSOL zieht in Rio de Janeiro in die Stichwahl.
Neues Buch: Abstauben in Brasilien. Deutsche Konzerne im Zwielicht
Im VSA-Verlag in Hamburg erscheint eine Veröffentlichung der Rosa-Luxemburg-Stiftung in Kooperation mit medico international zu deutschen Konzernen in ...
Schweizer Munition für Brasilien
Die RUAG Holding AG plant in Brasilien ein Munitionswerk zu errichten und am tödlichen Waffengeschäft mit zu verdienen. Der Konzern ist zwar als ...
Großproteste für und gegen die Regierung - was ist da eigentlich los?
Diese Frage stellen wir Andreas Behn, Korrespondent für mehrere deutschsprachige Medien in Rio de Janeiro. Wir sprechen über die Ursachen der Proteste, das ...
Brasiliens Wasserbehörde wirft Staudammbetreiber Mißachtung von Auflagen vor
Brasiliens nationale Wasserbehörde Agência Nacional de Águas (ANA) wirft der Betreiberin des umstrittenen Staudamms Jirau am Rio Madeira im Bunsstaat Rondônia ...
Bergbau in Brasilien: „Der Anfang einer viel größeren Welle“
Interview mit Julianna Malerba von der brasilianischen Nichtregierungsorganisation FASE und Mitglied des brasilianischen Netzwerks für Umweltgerechtigkeit ...
CPT-Bericht zu Konflikten und Gewalt auf dem Land
Der Gewalt auf dem Land widmet sich auch der jährliche Bericht der Landpastorale CPT-Comissão Pastoral da Terra, der am 28. April lanciert wurde.
Indigenen-Protest zum WM-Auftakt: Das Foto des Tages
“Demarcação já! – Landausweisung jetzt!” Mit diesem Banner protestierte der 13-jährige Guarani-Indígena Werá Jeguaka Mirim aus dem Dorf Krukutu ganz im Süden ...
Erster internationaler Austausch von indigenen Völkern des Amazonasraums über Erfahrungen und Erwartungen mit dem Klimaschutzinstrument REDD+ für COP20
Der Dachverband der Indigenen des Amazonasbeckens COICA(1) brachte im Mai in Rio Branco, Acre indigene Vertreter*innen aus den Ländern Peru, Brasilien, ...
Zusammenschluss von Organisationen gegen Landkonflikte im Westen von Pará
Einhundert Teilnehmer*innen nahmen an der Regionalkonferenz zur Menschenrechtsfragen und der Verteidigung von Landrechten von sozialen Bewegungen wie der ...
CIMI Studie besagt: Unterlassenes staatliches Handeln verursacht Gewalt an Indigenen
Das physische und kulturelle Überleben indigener Völker steht in direktem Zusammenhang mit der Garantie und dem Erhalt ihrer Territorien, die sie als heilig ...
Quilombolas
über die mühsame Anerkennung kollektiver Landrechte.
[+1C@fé] Vergewaltigungskultur
Ende Mai ging ein Aufschrei durch die brasilianische Gesellschaft als ein Video von einer Massenvergewaltigung im Internet auftauchte.
Mit Temers Haushaltsbremse wird die Höhe der Realrenten und der gesetzliche Mindestlohn implodieren
Brasiliens Interimspräsident Michel Temer will ab 2017 eine fiskalpolitische Haushaltsbremse für den brasilianischen Bund und die Bundesstaaten durchsetzen. ...
Sparkurs und Finanztransaktionssteuer soll Staatshaushalt sanieren
Nach der Herabstufung der brasilianischen Kreditwürdigkeit durch die internationale Ratingagentur Standard&Poor in der vergangenen Woche hat Brasiliens ...
Wälder, Rechte, Emissionen
Traditionelle Bevölkerungsgruppen Amazoniens und die internationale Klimapolitik