Artikel zu Stadt

135 Inhalte gefunden


[pt] Ocupação se organiza em defesa da Mata Atlântica no Rio de Janeiro

[pt] Ocupação se organiza em defesa da Mata Atlântica no Rio de Janeiro

Os Jogos Olímpicos de 2016 no Rio de Janeiro estão se aproximando e junto com eles diversas violações relacionas às obras para a construção dos equipamentos esportivos. O nosso convidado, Marcello Mello, do movimento Ocupa Golfe, trouxe para o +1café a questão ambiental e jurídica que envolve a construção do campo de golfe numa área de Reserva do antigo Parque Natural Municipal de Marapendi, na Barra da Tijuca.
| von praktikum@kooperation-brasilien.org
[pt] Urbano ou rural? Onde se encontram as lutas sociais hoje no Brasil?

[pt] Urbano ou rural? Onde se encontram as lutas sociais hoje no Brasil?

Esta pergunta surgiu varias vezes na Mesa Redonda do Brasil. Há décadas os grupos de apoio ao Brasil trabalham com ênfase nascomunidades tradicionais e quilombolas do país. Nos últimos anos, este focomudou um pouco para as lutas urbanas, principalmente aquelas relacionadas aosprocessos de remoção, que ganharam muita visibilidade durante a Copa do Mundo.
| von praktikum@kooperation-brasilien.org
Antônia Melo vom Movimento Xingu vivo para sempre muss ihr Haus in Altamira räumen

Antônia Melo vom Movimento Xingu vivo para sempre muss ihr Haus in Altamira räumen

Viele aus dem KoBra-Umfeld kennen Antônia Melo, eine der Leitfiguren im Kampf gegen den Staudammbau am Rio Xingu unter dem irreführenden Namen Belo Monte. Letzte Woche musste Antônia ihr Haus im Zentrum von Altamira räumen.
| von Uta Grunert
Studie: Wege zu einer gerechten Entwicklung

Studie: Wege zu einer gerechten Entwicklung

Das Observatorio da Sociedade Civil hat diesen Monat einen Bericht veröffentlicht der aktuelle Diskussionen und Erfahrungen aus der Zivilgesellschaft Brasiliens zum Thema gerechte Entwicklung in Amazonien, dem Semiárido, dem Cerrado und den Großstädten dokumentiert.
| von Bianca Pyl
Der Fischer, die Bucht und das Erdöl

Der Fischer, die Bucht und das Erdöl

Das Ölterminal und die Raffinerien in der Bucht von Guanabara rauben den letzten ansässigen Fischer/innen ihre Lebensgrundlage. Ein Porträt über den brasilianischen Fischer Alexandre Anderson und seinen lebensgefährlichen Kampf gegen die Öl-Multis.
| von Christian Russau, für die Heinrich-Böll-Stiftung
Die Röhre, die niemand in der Firma kannte

Die Röhre, die niemand in der Firma kannte

Aus den Klärschlammbecken der weltgrößten Aluminiumschmelze Alunorte ist toxisches Material ausgetreten. Zuerst wies die der norwegischen Norsk Hydro gehörende Alunorte den Vorwurf weit von sich, musste dann aber eingestehen, dass es vom Klärbecken eine Röhre gab, durch die der Rotschlamm entweichen konnte. Alunorte erklärte, sie habe von der Existenz dieser Röhre nichts gewußt.
| von Thomas Bauer und Christian Russau