Sie sind hier: Startseite Themen
Artikelaktionen

Unsere Themen

Die Schwerpunkte unserer Arbeit greifen die zentralen Themen und Konflikte der sozialen Bewegungen in Brasilien auf: Landkonflikte, Menschenrechte, Minderheitenrechte, ökologische Zerstörung, Urbanisierung, ökonomische Alternativen, soziale Gerechtigkeit oder auch die 2014 und 2016 bevorstehenden sportlichen Megaevents und deren Auswirkungen.

Neueste Artikel aus allen Bereichen

Brasilien: Das kleine Stadtviertel Vila Nazaré im Widerstand

Brasilien: Das kleine Stadtviertel Vila Nazaré im Widerstand Eine Firma aus Deutschland lässt die Bewohner räumen, um die Landebahn des Flughafens von Porto Alegre zu verlängern.

weiter…

Indigene Frauenproteste in Brasilia

Indigene Frauenproteste in Brasilia vom 9.-14. August protestieren mehrere Tausend indigene Frauen von bis zu 300 verschiedenen Ethnien in Brasilia für Verbesserungen im Bildungs- und Gesundheitsbereich.

weiter…

[Podcast] Wüste oder Lebensraum? Der semiaride Nordosten

[Podcast] Wüste oder Lebensraum? Der semiaride Nordosten Das regionale Institut für angepaßte Kleinbauernlandwirtschaft und Tierhaltung (IRPAA) versucht dieses Bild der Region zu verändern indem es erfolgreiche Beispiele einer eine neuen klimagerechten Wirtschafts- und Lebensform dokumentiert und weiter verbreitet.

weiter…

KoBra-Dossier Indigene und Landrechte

KoBra-Dossier Indigene und Landrechte Regierung Bolsonaro will indigene Territorien für Wirtschaft öffnen

weiter…

Bekanntmachung der Munduruku

Bekanntmachung der Munduruku KoBra dokumentiert in deutschsprachiger Übersetzung die Erklärung der Munduruku, die auf ihrem Gebiet illegal operierende Holzfäller antrafen und des Landes verwiesen haben.

weiter…

Hilferuf aus Amazonien: Goldsucher töten und bedrohen Wajãpi

Hilferuf aus Amazonien: Goldsucher töten und bedrohen Wajãpi Ende Juli hat eine Gruppe von bewaffneten Männern in der Region Mariry im Bundesstaat Amapá das Reservat der Wajãpi überfallen und einen Kaziken getötet. Die Einheimischen des Dorfes mussten fliehen. Die Wajãpi beschuldigen Goldsucher (Garimpeiros) des Verbrechens. Sie bereiten sich darauf vor, ihr Dorf zurückzuerobern und die Goldsucher aus ihrem Land zu vertreiben.

weiter…

Die FUNAI wird als Anti-Indigenenbehörde auf Bolsonaro-Kurs getrimmt

Die FUNAI wird als Anti-Indigenenbehörde auf Bolsonaro-Kurs getrimmt Das sozioökologische Amazonasinstitut ISA warnt vor der neuen Führung und dem alarmierenden Umbau der Indigenenbehörde FUNAI. Auf Drängen der mächtigen Agrarlobby soll sie den Bolsonaro-Kurs verfolgen, indigene Schutzgebiete einer Revision zu unterziehen.

weiter…

Brief der I. Vollversammlung der Munduruku-Frauen

Brief der I. Vollversammlung der Munduruku-Frauen Vom 5. bis 7. Juli 2019 haben 300 Frauen vom Oberen, Mittleren und Unteren Tapajós im Dorf Nova Trairão die I. Vollversammlung der Munduruku-Frauen abgehalten. Dies ist die deutschsprachige Übersetzung des Abschlussdokuments.

weiter…

Brumadinho-Dammbruch: Verformungen am Damm elf Tage vor Bruch festgestellt

Brumadinho-Dammbruch: Verformungen am Damm elf Tage vor Bruch festgestellt Diese Woche hat im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais die Parlamentarische Untersuchungskommission ihre Anhörungen und Untersuchungen zum Dammbruch von Brumadinho vom 25. Januar dieses Jahres fortgesetzt. Der Dammbruch von Brumadinho hatte neuesten Erkenntnissen zufolge mindestens 246 Tote zur Folge, weitere vierundzwanzig Menschen werden immer noch vermisst.

weiter…

[Podcast] vaza jato – die Enthüllungen von The Intercept

[Podcast] vaza jato – die Enthüllungen von The Intercept Im Juni 2019 begannen die Enthüllungen der Plattform The Intercept zu den Verbindungen zwischen der ermittelnden Staatsanwaltschaft und dem mit dem Fall betrauten Richter Sergio Moro, der mittlerweile Justizminister ist.

weiter…

Reaktion vom Tapajós auf Bolsonaros Ernennung zum Ehrenbürger von Pará und Belém

Reaktion vom Tapajós auf Bolsonaros Ernennung zum Ehrenbürger von Pará und Belém Auf einem von Movimento Tapajós Vivo organisierten Seminar hat die Allianz der Völker der Wassereinzugsgebiete Juruena, Tapajós und Teles Pires ihre Ablehnung der Ernennung Jair Bolsonaros zum Ehrenbürger der Bundesstaates Pará und der Stadt Belém in einer Stellungnahme kundgetan.

weiter…

Fisch aus dem Rio Doce noch immer kontaminiert

Fisch aus dem Rio Doce noch immer kontaminiert Es gab mal wieder Streit um täglich essbare Menge kontaminierten Fischs aus dem durch Samarco biologisch zerstörten Fluss Rio Doce.

weiter…

Aktion "KoBra hilft": Rechtsnachhilfe für FRAPORT in brasilianischem Recht

Aktion "KoBra hilft": Rechtsnachhilfe für FRAPORT in brasilianischem Recht FRAPORT weigert sich für die Umsiedlung der Vila Nazaré in Porto Alegre zu zahlen - KoBra macht den Faktencheck: FRAPORT muss zahlen, so steht es im Konzessionsvertrag. So sorry!

weiter…

Bundesstaatsanwaltschaft heute: Fraport muss für alle Kosten der Umsiedlung der Vila Nazaré aufkommen und darf keine Zwangsumsiedlung vornehmen

Bundesstaatsanwaltschaft heute: Fraport muss für alle Kosten der Umsiedlung der Vila Nazaré aufkommen und darf keine Zwangsumsiedlung vornehmen Ein schwerer Schlag für die deutsche Fraport: Bundesstaatsanwaltschaft und Bundes-Ombudsstelle schicken Fraport eine Rechtsmitteilung, die es in sich hat.

weiter…

"Nichts damit zu tun?"?

"Nichts damit zu tun?"? KoBra dokumentiert in deutschsprachiger Übersetzung die Antwort von Amigos da Terra, Brasilien, auf die Behauptung des Fraport-CEOs, Stefan Schulte, Fraport sei für die Umsiedlung der 5.000 Menschen der Vila Nazaré, Porto Alegre, nicht verantwortlich.

weiter…

„Machen Sie sich nicht mitschuldig an der Zwangsumsiedlung in Brasilien“

„Machen Sie sich nicht mitschuldig an der Zwangsumsiedlung in Brasilien“ Rede von Christian Russau vom Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre bei der Hauptversammlung der Fraport AG.

weiter…

Bolsonaro Regierung legt öffentliche Bildung lahm

Bolsonaro Regierung legt öffentliche Bildung lahm Die Linke in Brasilien ist aus ihrem Schockzustand erwacht. Seit dem Wahlsieg von Bolsonaro im Oktober 2018 gab es keinen nennenswerten Massenmobilisierungen. Nach dem Amtsantritt Bolsonaros im Januar dauerte es nun fünf Monate bis es ein Thema geschafft hat in mehreren Städten gleichzeitig hunderttausende Protestierende auf die Straßen zu bringen.

weiter…

"Sie sollten mit den Faschisten dieser Welt nicht mehr kooperieren"

"Sie sollten mit den Faschisten dieser Welt nicht mehr kooperieren" KoBra dokumentiert die Rede von Christian Russau (Kritische Aktionäre, FDCL und KoBra) auf der VW-Hauptversammlung am 14. Mai 2019 in Berlin als Text- und Videodatei.

weiter…

„Offensichtlich unzureichende ESG-Kriterien bei Vale-Dammbrüchen“

„Offensichtlich unzureichende ESG-Kriterien bei Vale-Dammbrüchen“ KoBra dokumentiert die Rede von Christian Russau auf der Allianz-HV 8. Mai 2019 in München.

weiter…

Leben und Lehren an den Universitäten unter der rechtsextremen Regierung von Bolsonaro

Leben und Lehren an den Universitäten unter der rechtsextremen Regierung von Bolsonaro Ein Erfahrungbericht von Clovis Zimmermann von Bundesuniversität Bahia.

weiter…