Sie sind hier: Startseite Themen
Artikelaktionen

Unsere Themen

Die Schwerpunkte unserer Arbeit greifen die zentralen Themen und Konflikte der sozialen Bewegungen in Brasilien auf: Landkonflikte, Menschenrechte, Minderheitenrechte, ökologische Zerstörung, Urbanisierung, ökonomische Alternativen, soziale Gerechtigkeit oder auch die 2014 und 2016 bevorstehenden sportlichen Megaevents und deren Auswirkungen.

Neueste Artikel aus allen Bereichen

Strahlende Uranabfälle in Mine drohen durch Dammbruch weiter in die Umwelt zu gelangen

Strahlende Uranabfälle in Mine drohen durch Dammbruch weiter in die Umwelt zu gelangen Nach jahrelanger Untätigkeit der staatlichen Minenbetreiberin soll die stillgelegte Uranmine in Caldas nun wegen massiver Umweltbedrohungen schärfer überwacht werden. Bundesstaatsanwaltschaft hat mit der staatlichen Atomfirma INB eine diesbezügliche Einigung getroffen.

weiter…

Indigener Widerstand in Brasilien

Indigener Widerstand in Brasilien Interview mit Alessandra Korap vom indigenen Volk der Munduruku im südnordfunk # 66 von Radio Dreyeckland

weiter…

Unternehmensverantwortung: Das Prinzip der Freiwilligkeit hat versagt

Unternehmensverantwortung: Das Prinzip der Freiwilligkeit hat versagt 130 Akteur*innen der deutschsprachigen internationalen Kooperation und Solidarität mit Brasilien trafen sich vom 8. bis 10. November zum jährlich stattfindenden Runden Tisch Brasilien in Weimar. Neben dem Austausch mit Aktivist*innen und Abgeordneten aus Brasilien formulierten die Teilnehmer*innen ein gemeinsames Positionspapier, das noch im November der deutschen und der schweizerischen Regierung vorgelegt werden wird.

weiter…

"Wir kämpfen für vom Bergbau freie Territorien!"

"Wir kämpfen für vom Bergbau freie Territorien!" Interview mit Charles Trocate vom MAM - Movimento Pela Soberania Popular na Mineração.

weiter…

Runder Tisch Brasilien ausverkauft

Runder Tisch Brasilien ausverkauft Aufgrund der großen Nachfrage öffnen wir die Abendveranstaltung am Freitag für die Öffentlichkeit. Wir können aber leider keine weiteren Gäste mehr für die Tagung zulassen.

weiter…

„Jede Form der Inhaftierung führt zu einer Entmenschlichung“

„Jede Form der Inhaftierung führt zu einer Entmenschlichung“ Interview mit Nana Oliveira und Isabela Corby von der Rechtsberatungsstelle Assessoria Popular Maria Felipa aus Belo Horizonte über die Gefängnissituation in Brasilien, über institutionellen und gesellschaftlichen Rassismus und darüber, wie die Anwältinnen bei Maria Filipa an der Basis sich für die Freilassung von Schwangeren und von Müttern mit Kindern unter zwölf Jahren aus der Untersuchungshaft einsetzen sowie in Gesellschaft und Staat für die Abschaffung des bestehenden Gefängnissystems in Brasilien kämpfen.

weiter…

10 Monate nach Dammbruch: Anzeige gegen TÜV SÜD

10 Monate nach Dammbruch: Anzeige gegen TÜV SÜD Betroffene erstatten Anzeige gegen TÜV SÜD wegen des Dammbruch des zur Mine Córrego do Feijão gehörenden Rückhaltebeckens.

weiter…

Rettungsplan für Amazonien kann nur integral gelingen

Rettungsplan für Amazonien kann nur integral gelingen Auf der Amazonassynode im Vatikan stellt der Klimaforscher Carlos Nobre einen Rettungsplan für Amazonien vor, den 40 namhafte Wissenschaftler*innen (20 aus Brasilien) unterstützen. Die Untersuchungen warnen vor der Zerstörung des Amazonasregenwalds und der Auslöschung seiner teilweise indigenen Bevölkerung.

weiter…

"Der größte Feind der Umwelt in Brasilien ist der aktuelle Umweltminister"

"Der größte Feind der Umwelt in Brasilien ist der aktuelle Umweltminister" Interview mit Jose Ivanildo Gama Brilhante, Mitglied im Conselho Nacional das Populações Extrativistas (CNS)

weiter…

Brasilianische Delegation der Zivilgesellschaft klagt Regierung Bolsonaro wegen Menschenrechtsverstößen bei europäischen Institutionen und Politiker*innen an

Brasilianische Delegation der Zivilgesellschaft klagt Regierung Bolsonaro wegen Menschenrechtsverstößen bei europäischen Institutionen und Politiker*innen an Eine zwölfköpfige Delegation von brasilianischen Menschenrechtsverteidiger*innen macht in Brüssel (EU), Genf (UNO) und Berlin (Bundestag) bei politischen Vertreter*innen Station. Vertreter*innen indigener Völker und traditioneller Gemeinschaften und Fachpersonal von Menschenrechtsorganisationen legen eine Anklageschrift gegen die Regierung Bolsonaro vor.

weiter…

Ricardo Salles kommt - der brasilianische Umweltminister auf Reisen

Ricardo Salles kommt - der brasilianische Umweltminister auf Reisen Am 30. September kommt Salles nach Deutschland und wird deutsche Konzerne aber auch die Minister*innen Müller und Schulze treffen.

weiter…

Dammbrüche und Sirenengeheul: Landgrabbing durch Terror nach den Desastern von Mariana und Brumadinho

Dammbrüche und Sirenengeheul: Landgrabbing durch Terror nach den Desastern von Mariana und Brumadinho  "Es war kein Unfall - es war ein Verbrechen" protestieren empörte Bürger nach dem Bruch der beiden Rückhaltebecken für Nebenprodukte aus der Eisenerzproduktion Fundão der SAMARCO S.A. in Mariana1 (MG), 2015, und Córrego do Feijão der Vale SA. in Brumadinho (MG), 2019.

weiter…

Klimaproteste in Brasilien

Klimaproteste in Brasilien Am 20. September haben Millionen Menschen weltweit gegen den Klimawandel gestreikt. Initiiert wurde der Protest von der Fridays for Future Bewegung mit ihrer Protagonistin Greta Thunberg.

weiter…

„Wir Frauen sind die Protagonistinnen des Widerstands“

„Wir Frauen sind die Protagonistinnen des Widerstands“ Interview mit Carmen Helena Ferreira Foro, Landarbeiterin aus dem nordbrasilianischen Bundesstaat Pará und Vizepräsidentin des Gewerkschaftsdachverbandes CUT, über Feminizide, Gewalt an Frauen und die aktuelle Bolsonaro-Regierung, die im September auf Einladung des Referats für Lateinamerika und Karibik der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin war.

weiter…

Homophober Zensurversuch auf der Buch-Biennale von Rio stößt auf massiven Widerstand

Homophober Zensurversuch auf der Buch-Biennale von Rio stößt auf massiven Widerstand Eine beispiellose Szene ereignete sich am vergangenen Samstag auf der Buch-Biennale von Rio: Eine Gruppe von Angestellten der Behörde für öffentliche Ordnung der Stadtverwaltung Rio de Janeiro lief am Nachmittag die Ausstellungsstände der Verlage ab, um Bücher mit für Kinder und Jugendliche „unangemessenen“ Inhalten zu beschlagnahmen.

weiter…

Staudamm Belo Monte: Bundesstaatsanwaltschaft fordert Revision der festgelegten Durchflussmengen des Xingu-Fluss

Staudamm Belo Monte: Bundesstaatsanwaltschaft fordert Revision der festgelegten Durchflussmengen des Xingu-Fluss Anwohner*innen und die Fischmigration leiden unter den nach Wirtschaftlichkeitskriterien für den Staudamm festgelegten Wasserdurchflussmengen.

weiter…

Offener Brief: Keine Equipment-Lieferung für Bergbauaktivitäten in Indigenen Territorien in Brasilien

Offener Brief: Keine Equipment-Lieferung für Bergbauaktivitäten in Indigenen Territorien in Brasilien 22 Organisationen fordern Siemens und ThyssenKrupp auf, sich von Bergbauequipment-Zulieferungen für Indigene Territorien in Brasilien öffentlich zu distanzieren.

weiter…

ASW sagt Basta! Agrarpolitik vernichtet Indigene Gemeinschaften in Brasilien!

ASW sagt Basta! Agrarpolitik vernichtet Indigene Gemeinschaften in Brasilien! Die Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt in Berlin wendet sich in ihrer Kampagne an die deutsche Bundesregierung mit der Forderung, gegen die Vernichtung indigener Gruppen in Brasilien vorzugehen. Die Petition fordert Transparenz für Lieferketten von Importen aus Brasilien. Handel- und Wirtschaftsbeziehungen brauchen Transparenz und Standards in Bezug auf Klimaziele und Menschenrechte.

weiter…

Viel pompöses Getöse nach dem Bruch, dann industriefreundliches Zurückrudern und Aufweichen der angekündigten Maßnahmen

Viel pompöses Getöse nach dem Bruch, dann industriefreundliches Zurückrudern und Aufweichen der angekündigten Maßnahmen "Upstream"-Dämme im Bergbau dürfen in Brasilien doch länger in Betrieb sein. Industrie fährt einen weiteren Sieg ein. Natur und Umwelt und Mensch sind dieser Regierung egal.

weiter…

Brasilien: Das kleine Stadtviertel Vila Nazaré im Widerstand

Brasilien: Das kleine Stadtviertel Vila Nazaré im Widerstand Eine Firma aus Deutschland lässt die Bewohner räumen, um die Landebahn des Flughafens von Porto Alegre zu verlängern.

weiter…

Termine
Film "Querência / Heimkehren" 20.11.2019 - 23.11.2019 — Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin
Pestizide in Brasilien: Die agrarökologische Bewegung kämpft für ein Leben ohne Agrar-Gifte 28.11.2019 19:30 - 21:30 — Hamburg
Film: «CORPO MANIFESTO» 01.12.2019 18:30 - 20:30 — Basel, Schweiz
Kommende Termine…