Sie sind hier: Startseite Themen Politik | Wirtschaft Großprojekte
Artikelaktionen

Großprojekte

Viel pompöses Getöse nach dem Bruch, dann industriefreundliches Zurückrudern und Aufweichen der angekündigten Maßnahmen

Viel pompöses Getöse nach dem Bruch, dann industriefreundliches Zurückrudern und Aufweichen der angekündigten Maßnahmen "Upstream"-Dämme im Bergbau dürfen in Brasilien doch länger in Betrieb sein. Industrie fährt einen weiteren Sieg ein. Natur und Umwelt und Mensch sind dieser Regierung egal.

weiter…

Brasilien: Das kleine Stadtviertel Vila Nazaré im Widerstand

Brasilien: Das kleine Stadtviertel Vila Nazaré im Widerstand Eine Firma aus Deutschland lässt die Bewohner räumen, um die Landebahn des Flughafens von Porto Alegre zu verlängern.

weiter…

Brief der I. Vollversammlung der Munduruku-Frauen

Brief der I. Vollversammlung der Munduruku-Frauen Vom 5. bis 7. Juli 2019 haben 300 Frauen vom Oberen, Mittleren und Unteren Tapajós im Dorf Nova Trairão die I. Vollversammlung der Munduruku-Frauen abgehalten. Dies ist die deutschsprachige Übersetzung des Abschlussdokuments.

weiter…

Brumadinho-Dammbruch: Verformungen am Damm elf Tage vor Bruch festgestellt

Brumadinho-Dammbruch: Verformungen am Damm elf Tage vor Bruch festgestellt Diese Woche hat im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais die Parlamentarische Untersuchungskommission ihre Anhörungen und Untersuchungen zum Dammbruch von Brumadinho vom 25. Januar dieses Jahres fortgesetzt. Der Dammbruch von Brumadinho hatte neuesten Erkenntnissen zufolge mindestens 246 Tote zur Folge, weitere vierundzwanzig Menschen werden immer noch vermisst.

weiter…

Fisch aus dem Rio Doce noch immer kontaminiert

Fisch aus dem Rio Doce noch immer kontaminiert Es gab mal wieder Streit um täglich essbare Menge kontaminierten Fischs aus dem durch Samarco biologisch zerstörten Fluss Rio Doce.

weiter…

Aktion "KoBra hilft": Rechtsnachhilfe für FRAPORT in brasilianischem Recht

Aktion "KoBra hilft": Rechtsnachhilfe für FRAPORT in brasilianischem Recht FRAPORT weigert sich für die Umsiedlung der Vila Nazaré in Porto Alegre zu zahlen - KoBra macht den Faktencheck: FRAPORT muss zahlen, so steht es im Konzessionsvertrag. So sorry!

weiter…

Bundesstaatsanwaltschaft heute: Fraport muss für alle Kosten der Umsiedlung der Vila Nazaré aufkommen und darf keine Zwangsumsiedlung vornehmen

Bundesstaatsanwaltschaft heute: Fraport muss für alle Kosten der Umsiedlung der Vila Nazaré aufkommen und darf keine Zwangsumsiedlung vornehmen Ein schwerer Schlag für die deutsche Fraport: Bundesstaatsanwaltschaft und Bundes-Ombudsstelle schicken Fraport eine Rechtsmitteilung, die es in sich hat.

weiter…

"Nichts damit zu tun?"?

"Nichts damit zu tun?"? KoBra dokumentiert in deutschsprachiger Übersetzung die Antwort von Amigos da Terra, Brasilien, auf die Behauptung des Fraport-CEOs, Stefan Schulte, Fraport sei für die Umsiedlung der 5.000 Menschen der Vila Nazaré, Porto Alegre, nicht verantwortlich.

weiter…

„Machen Sie sich nicht mitschuldig an der Zwangsumsiedlung in Brasilien“

„Machen Sie sich nicht mitschuldig an der Zwangsumsiedlung in Brasilien“ Rede von Christian Russau vom Dachverband der Kritischen Aktionärinnen und Aktionäre bei der Hauptversammlung der Fraport AG.

weiter…

Warnung ignoriert, verschleppt, vom Tisch gewischt

Warnung ignoriert, verschleppt, vom Tisch gewischt Laut einem neuen australischen Pressebericht wußten die Firmenverantwortlichen bei den Samarco-Miteigentümerinnen Vale und BHP Billiton bereits Ende 2008, dass dem Fundão-Damm ein erhöhtes Bruchrisiko inhärent war.

weiter…