Sie sind hier: Startseite Publikationen Newsletter KoBra-Newsletter Juni/Juli 2017
Artikelaktionen

KoBra-Newsletter Juni/Juli 2017

KoBra-News | Mitglieder | Aktiv werden | Nachrichten | Material | Medien | Zeitschriften | Termine

 

Liebe Brasilien-Interessierte,

begleitet von heftigen Protesten und Debatten ist der Gesetzestext für die umstrittene Arbeitsreform vom Senat verabschiedet und von De-facto-Präsident Michel Temer unterzeichnet worden. Temer seinerseits droht Anklage wegen schwerer passiver Korruption. Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva ist von Bundesrichter Sérgio Moro in erster Instanz wegen Korruption zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Verfahren wird von sozialen Bewegungen und linken Parteien als von langer Hand geplant und politisch motiviert wahrgenommen.

Die Öffentlichkeit hierzulande richtet sich nun auch auf die offenbare aktive Beteiligung von VW do Brasil an der politischen Verfolgung von Oppositionellen während der brasilianischen Militärdiktatur. Über die weiteren Entwicklungen in Brasilien halten wir euch auf unserer Homepage und in den Sozialen Medien auf dem Laufenden.

euer KoBra-Team


KoBra-News

# Protest-Statement des KoBra-Vorstandes beim G20

Bei der letzten KoBra-Vorstandssitzung in Hamburg vom 7.-9.Juli in Hamburg gingen die angereisten Vorstandsmitglieder und Geschäftsstellenmitarbeiter*innen zur G20-Protestdemo "Grenzenlose Solidarität" mit dem Banner "Hamburgo sem Temer. Demokratie verteidigen!" auf die Straße. Einige Bilder und das Statement des KoBra-Vorstandes zur Aktion:

https://www.facebook.com/pg/KoBraKooperationBrasilien/videos/?ref=page_internal

KoBra ist auch in den sozialen Medien Facebook & Twitter aktiv. Außerdem könnt ihr unsere Startseite per RSS-Feed abonnieren.


# 5. Kolloquium über Traditionelle Völker und Gemeinschaften – Abschlusserklärung

Vom 23. bis 26. Juni 2017 diskutierten ca. 100 Experten*innen aus Wissenschaft, Nichtregierungsorganisationen und der Entwicklungszusammenarbeit sowie Repräsentant*innen von Organisationen indigener und traditioneller Völkern und Gemeinschaften aus zwölf Ländern, deren Zukunftsperspektiven auf vier Kontinenten. Das Kolloquium beschloss die Hofgeismar Agenda, die ein Grundverständnis sowie Herausforderungen, Aufgaben und Vereinbarungen für die zukünftige Zusammenarbeit formuliert. Die Agenda lag zum Ende des Projektberichts noch nicht in endgültiger Fassung vor, kann jedoch bei KoBra eingefordert werden.

Mitglieder

# Coreoperation Spendenmarathon

Am 1.Juli startete Coreoperation e.V. mit der Fernsehpremiere des Films "AGROkalypse - Der Tag, an dem das Gensoja kam". einen Spendenmarathon für das notleidende Volk der Guaraní-Kaiowá. Ziel ist es, möglichst viel Geld für ein Wiederaufforstungsprojekt in Mato Grosso do Sul zu sammeln. Ihr könnt die Aktion unterstützen unter:

Unterstütze Brasiliens Ureinwohner bei der Wiederaufforstung des Urwalds: www.betterplace.org/p54662

 

Aktiv werden

# Petition "Kleinbauernrechte jetzt" bei FIAN Deutschland

Fordere mit uns eine Erklärung der Vereinten Nationen für die Rechte von Kleinbauern und Kleinbäuerinnen sowie anderen Menschen, die in ländlichen Regionen arbeiten.

Zu dieser und weiteren Petitionen: https://www.fian.de/mitmachen/aktionen/

 

# Aktion BaySanto bei MISEREOR

Fordere jetzt die EU auf, die Fusion von Bayer und Monsanto abzulehnen. Zur Kampagne "Saat für Vielfalt"


Eure Hinweise auf Brasilien-Veranstaltungen und Anregungen zur Gestaltung des Netzwerkes nehmen wir gern unter newsletter@kooperation-brasilien.org entgegen.
Redaktionsschluss für den nächsten Newsletter ist der 27.09.2017.

Wir würden uns freuen, wenn Du den Newsletter an Freunde und Bekannten weiterleitest.


Nachrichten

# Umkämpfte Aufarbeitung https://www.kooperation-brasilien.org/l/00145

# Landpastorale CPT stellt den Bericht zu Landkonflikten im Jahr 2016 vor
https://www.kooperation-brasilien.org/l/00144

# Neueste Erkenntnisse im Fall Volkswagen do Brasil und Kollaboration mit der brasilianischen Militärdiktatur
https://www.kooperation-brasilien.org/l/00143

Weitere Nachrichten zur aktuellen politischen Situation in Brasilien auf www.kooperation-brasilien.org

 

Material

# Brasilien Dossiers - Politische Konjunkturanalyse 2017

Auf unserer Website veröffentlichen wir alle zwei Monate Dossiers zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Das aktuelle Dossier mit einer politischen Konjunkturanalyse zu Brasilien ist jetzt online abrufbar. Der Schwerpunkt behandelt die Arbeitsreform Reforma trabalhista, die den Sozialabbau fördert:
https://www.kooperation-brasilien.org/de/publikationen/dossiers

 

# Fusion von Bayer und Monsanto - Streitschrift gegen die Ohnmacht der Wettbewerbskontrolle

Diese Broschüre informiert über die fusionswilligen Konzerne und ihre Motive für den Zusammenschluss sowie die zu erwartenden Folgen. Forderungen, dem entschieden gegenzusteuern, werden vorgestellt. Zum Download

 

Medien

# [Podcast] +1C@fé

#  Gekaperte Debatte – der G20 in Hamburg und seine Folgen

Mit der unterirdischen Debatte um die G20-Proteste hat die Gleichsetzung von Links- und Rechtsextremismus mal wieder Hochkonjunktur. Wir haben uns entschlossen, unsere Sichtweise auf die Geschehnisse zu dokumentieren – nicht zu Letzt für ein Publikum in Brasilien, daß noch viel weniger Zugang zu einem Narrativ außerhalb des Mainstreams hat.

# Dieselgate – Korruption „Made in Germany“

Um den Skandal um Manipulationen von Abgaswerten bei deutschen Fahrzeugherstellern besser verstehen zu können, haben wir uns Herr Resch von der Deutschen Umwelthilfe in die Sendung geschaltet.

Alle Podcasts nachhören unter: noch1cafe.org

 

# aktuelles Video über G20-Proteste in Hamburg

Auszug aus dem neuen Dokumentarfilm „Reise in den Herbst“ (ca 90 min, 2017) von Martin Keßler
Video auf youtube: https://www.youtube.com/watch?v=4kYxc-DbCEM und www.neuewut.de

 

Zeitschriften

# BrasilienNachrichten

Die aktuelle Ausgabe Nr. 155 der BrasilienNachrichten erschien im Juli u.a. mit folgenden Themen:
* Aktuelle Situation in Brasilien
* Die "Reform" der Vorsorge: Wie der soziale Schutz zerstört wird
* Wohnen – ein Menschenrecht
* João Doria Bürgermeister der Reichen   
* Landkonflikte verschärfen sich
* Altamira nach dem Bauboom
* „Der Karneval gehört uns“ - Straßenkarneval in Sao Paulo
* Neue Bucherscheinungen
............

Wer die BrasilienNachrichten noch nicht abonniert hat-vier Ausgaben (zweimal jährlich)-kosten 20.-€ kann dies nachholen:
Brasilieninitiative Freiburg e.V., Walter-Gropius-Str.2, 79100 Freiburg bzw. tatu@brasilieninitiative.de

 

# Brasilicum

Die nächste Brasilicum Ausgabe erscheint Ende Oktober unter dem Titel "Kein Recht weniger! Kampfzone Menschenrechte".

Unsere letzten Brasilicum Ausgaben:

 

Termine

# Die Verurteilung Lulas – Angriff auf Demokratie und Rechtsstaat in Brasilien (03.08.)

Gespräch mit Sergio Costa (Lateinamerika-Institut der FU Berlin), Flávio Wolf de Aguiar (Schriftsteller, Journalist), Didice Godinho Delgado (angefragt) und Ligia Chiappini (SOS Lula Berlim), Peter Steiniger (Journalist) u.a., moderiert von Werner Würtele am 3.08. 19-20:30 Uhr im Lateinamerika-Forum Berlin. Weitere Informationen zum Termin unter www.lateinamerikaforum-berlin.de

 

# Brasilien vor der Wahl - Diskussionsrunde (07.09.)

Capoeira Karlsruhe e.V. und das Restaurant „El Tesoro“ laden ein zu einem „Bate Papo“ – einer Diskussionsrunde mit dem Politologen Carlos Henrique Vieira Santana aus Salvador am 7.09., 18 Uhr im El Tesoro, Rheinstr. 65, 76185 Karlsruhe.

Mehr Infos: http://capoeira-karlsruhe.de/, eltesoro.de

 

# Brasilieninitiative AVICRES - 25 jähriges Jubiläum (16.09.)

Am 16. September ab 14:00 Uhr begeht die Brasilieninitiative AVICRES ihr 25-jähriges Bestehen mit einem "Markt der Möglichkeiten" und Feier mit brasilianischer Musik in der Kulturwerkstatt, Bahnhofstraße 64, Paderborn. Im Rahmen des Festes findet am 17. September ab 10:00 ein Gottesdienst und ein Vortrag mit Dom Erwin Kräutler im Haus Maria Immaculata statt. Zudem wird Susanne Hanus vom 9. - 30. September in der "KleppArt"eine Kunstausstellung unter dem Thema "Favela-Installation mit Erinnerungsstücken der AVICRES-Mitglieder, Verstrickungen und Holzschnitte" gestalten. Einen detaillierten Ablauf aller Veranstaltungen finden Sie unter www.avicres.de

 

# TERRA NOVA Mondaí e.V. (23.09)

Am 23. September sind alte, junge und jung gebliebene Wegbegleiter eingeladen zum -fröhlichen -Austausch von Erinnerungen, zu Begegnungen mit Freunden und natürlich zum gemeinsamen Essen. Von 10:00 – 17:00 Uhr gibt es im Ruferhaus Stauffenburg ein buntes Programm mit vielen Gästen.

Lasst euch überraschen.
Weitere Infos unter: www.terra-nova-mondai.de

 

# Der brasilianische Staatsstreich und die Rechtsentwickung (26.+27.09.)

Workshop in englischer Sprache mit Frieder Otto Wolf, Carlos Santana, Ana Coutinho, Pedro Lima u.a. am 26.09,16 Uhr - 27.09., 18 Uhr in der Rosa-Luxemburg-Stiftung, Seminarraum 2, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

Weitere Infos: https://www.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/CDGF3/

 

# Runder Tisch Brasilien

10.-12.11.2017 in Hofgeismar

Kein Recht weniger! Kampfzone Menschenrechte

"Nehum direito a menos - Kein Recht weniger! lautet ein Ruf von Menschenrechtsaktivist*innen der sozialen Bewegungen bei Protesten gegen die Regierung Temer auf den Straßen Brasiliens - u.a. bei Generalstreiks, bei Feminist*innen und bei Kämpfen um Territorien und Landrechte. Ihr Protest  umfasst Themen wie soziale Gerechtigkeit und  Armutsbe-kämpfung, Polizeigewalt, Geschlechterdiskriminierung und die Beschneidung von Rechten indigener Völker und traditioneller Gemeinschaften.

Der Runde Tisch Brasilien erwartet viele Gästen aus Brasilien: Veronica Ferreira (SOS Corpo Recife); Valdir Joao Silveiro (PCN); Priscila dos Passos Silva oder Leonardo Rende Farabotti (beide CNM/CUT angefragt); Júlia Castro (PAD); Caroline Oliveira de Menezes (PCN) und Analba Teixeira (SOS Corpo Recife)

Programm: https://www.kooperation-brasilien.org/l/00147

Anmeldung: https://kobra.typeform.com/to/Doeu4x

 

Details zu allen Terminen findet ihr auf: www.kooperation-brasilien.org



 

Dieser Newsletter wurde im Rahmen des Projekts "Brasil na Agenda - Bewegungen für soziale und ökologische Gerechtigkeit" erstellt und gefördert von Engagement Global im Auftrag des BMZ_CMYK_de.jpg