Sie sind hier: Startseite Publikationen Newsletter KoBra-Newsletter Juni/Juli 2013
Artikelaktionen

KoBra-Newsletter Juni/Juli 2013

KoBra-NewsMitglieder | Aktiv werden | Nachrichten | Material | Zeitschriften | Termine

 

KoBra-News

„Das Erbe von Chico Mendes - Politischer Kampf um Waldschutz und Menschenrechte am brasilianischen Amazonas“

„Das Erbe von Chico Mendes - Politischer Kampf um Waldschutz und Menschenrechte am brasilianischen Amazonas“ Am 18.06. kamen in Freiburg neunzig Interessierte zusaummen, um den Vortrag zu hören und anschließend zu diskutieren. Nach einer kurzen Einführung von Dr. Benno Pokorny (Waldbau-Institut der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg), berichteten Edel Moraes (Vize-Präsidentin des CNS) und Ivanildo Brilhante (Bildungsabteilung des CNS), zwei Aktivist_innen des Conselho Nacional das Populações Extrati vistas (CNS) aus Belém/Brasilien über die Situation der dort lebenden Menschen, die sich selbst und andere über Produkte aus dem Regenwald und aus dem Fluss Amazonas versorgen.

weiter



 

Mitglieder

Wir freuen uns bei der Kooperation Brasilien, zwei neue Fördermitglieder begrüßen zu dürfen:

Die in Österreich beheimatete Dreikönigsaktion - Hilfswerk der katholischen Jugendschar unterstützt in Brasilien Basis- und kirchlich verankerte Organisationen. Hierbei setzt sich die Dreikönigsaktion vor allem für die Rechte von Indigenen, Landlosen sowie Kindern und Jugendlichen ein. Weiter lesen

Die Nordkirche weltweit ist vor allem in den südlichen Bundesstaaten Rio Grande do Sul und Santa Catarina tätig. Das Amtsverständnis der lutherischen Kirche in Brasilien steht unter dem Begriff des ministèrio campartilhado – des geteilten Amtes. Die Arbeit und Verantwortung liegt nicht allein in den Händen der Pastoren und Pastorinnen. Die Evangelische Kirche lutherischen Bekenntnisses in Brasilien setzt sich dafür ein, dass der wirtschaftliche Erfolg auch den Menschen zu Gute kommt, die bislang nicht daran teilhaben können


Aktiv werden

Praktikum bei der Kooperation Brasilien e.V.

KoBra, das Netzwerk der Brasiliensolidarität mit Sitz in Freiburg, bietet Praktikant_innen die Möglichkeit zur Mitarbeit im Büro.  Weitere Informationen auf der Webseite.

 

Nachrichten

Die Proteste in Brasilien halten auch nach der zurückgenommenen Fahrpreiserhöhung und dem Ende des Confederation Cup an. Auf unsere Webseite finden Sie aktuelle Texte und Hintergrundbericht.

Neu auf unserer Kampagnenseite "Kick for one world" finden Sie einen Essay von Thomas Fatheuer zu Fußball und nationaler Identität. Wie Fatheuer verdeutlicht, beruht die spezifisch brasilianische Identität „natürlich nicht auf dem Fußball, aber der Fußball ist eines ihrer konstitutiven Elemente und er ist gleichzeitig die privilegierte Sprache, mit der über Nation und Identität reflektiert werden kann."

Straßenkinder gehören in Brasilien noch immer zur traurigen Realität. Sie sind Vertreibung und schweren Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt - auch und gerade im Zuge der sportlichen Großereignisse. Das globale (Medien-)Interesse an der Fußballweltmeisterschaft könnte aber auch Chancen bieten, die Lebensverhältnisse nachhaltig zu verbessern. Lesen Sie mehr.

 

Weitere Nachrichten zu unseren Schwerpunktthemen:

Der Shalom-Menschenrechtspreis 2013 ging an die CPT

Die CPT ist Unterstützerin der Kleinbauern, Landlosen und der Ureinwohner Brasiliens. Aus ihr ging eine der bedeutendsten sozialen Bewegungen Brasiliens, das Movimento sem Terra (Bewegung der Landlosen), hervor. Während der repressiven Militärdiktatur gründete die brasilianische Bischofskonferenz 1975 die CPT. Von Anfang an war sie ökumenisch ausgerichtet. Den diesjährigen Shalom-Preis nahm nun Padre Paulo Joanil da Silva in Eichstätt entgegen. Er ist Regionalkoordinator der Amazonasregion Pará.

weiter…

Etappensieg für Indigene Munduruku

Während es seit Tagen in allen Großstädten des Landes zu Demonstrationen kommt, konnten die seit mehreren Monaten für ihre Rechte protestierenden Indigenen Munduruku einen wichtigen Etappensieg feiern.

weiter…

„Unfall“ bei Einsatz von Agrargiften in Goiás

Am 3. Mai 2013 versprühte in Rio Verde, im Bundesstaat Goiás, ein Flugzeug Agrargifte über einer Schule, mehr als zehn Kinder und Angestellte wurden vergiftet.

weiter…

Agrarlobbyist wird Präsident der Umweltkommission CMA

Der Senator und Ex-Präsident des Bundesstaates Mato Grosso, Blairo Maggi, hat am 6. März 2013 sein Amt als Präsident der brasilianischen Umweltkomission CMA (Comissão de Meio Ambiente, Defesa do Consumidor e Fiscalização) angetreten.

weiter…

Indigene diskutieren mit Regierung eine Aussetzung der Kraftwerke in Amazonien

Jene Indigenen, die Belo Monte besetzt halten, versammelten sich am Dienstag Nachmittag (4.6.) in Brasília mit Regierungsvertretern, um eine Aussetzung der Kraftwerksprojekte in Amazonien zu diskutieren.

weiter…

Konflikte um Land nehmen zu

Konflikte um Land nehmen zu Laut Angaben des Landpastoral (CPT), sind in allen Regionen Brasiliens in den letzten Jahren steigende Zahlen der Landkonflikte zu verzeichnen. Im Jahre 2009 stieg die Zahl der Konflikte von 751 (im Jahre 2008) auf 854 und im Jahre 2012 waren es bereits 1.067.

weiter…


 

Material

Gerne möchten wir auf zwei Blogs hinweisen

Zum einen auf den "Blog da Ocupação de Belo Monte". Dieser informiert in portugiesischer und englischer Sprache über die Besetzung in Belo Monte durch Indigene. Zum Blog

Im Blog "O blog do magrelo" berichtet Hendrik von der Brasilieninitiative Freiburg aus Rio de Janeiro. Durch seine Blogbeiträge gibt er den Leser_innen die Möglichkeit, die vielfältigen Facetten Rio de Janeiros „hautnah“ miterleben zu können. Zum Blog.

 

Pulsar Brasil und Radio Dreyeckland haben ein bilinguales Radioprojekt gestartet. Auf der gemeinsamen Webseite werden regelmäßig Podcasts in portugiesischer und deutscher Sprache veröffentlicht.

Weiter spannende Beiträge bei Radio Dreyeckland:

 


 

Zeitschriften

Die neuste Ausgabe der Brasiliennachrichten ist erschienen!

BrasilienNachrichten 147

Schwerpunkt Literatur u.a.  mit Beiträgen zu Gegenwartsliteratur, Jorge Amado, Literatura marginal, Literatura de Cordel. Daneben natürlich wie immer Artikel zu Wirtschaft, Politik, Soziales und Indigenen.

weitere Informationen hier

Auch in der Maiausgabe der ila steht bereits im Zeichen der Frankfurter Buchmesse (9.-13.10.2013). Brasilien ist Ehrengast und als Vorgeschmack gibt es schon mal einen Themenschwerpunkt zu Literatur aus Brasilien.

In den aktuellen Doppelausgaben der ila und der Lateinamerika Nachrichten gibt es jeweils Hintergrundberichte zu den Protesten in Brasilien.

Die Landeszentrale der politischen Bildung Baden-Württemberg hat ein Themenheft zu Brasilien herausgegeben. Namhafte Autor_innen beleuchten die verschiedenen (und widersprüchlichen) Facetten des Landes. Das Heft kann auf der Webseite der Landeszentrale kostenlos heruntergeladen oder bestellt werden.

Ebenfalls online erhältlich ist die Zeitschrift der Deutsch-Brasilianischen Gesellschaft "Tópicos". Sie bietet Berichte aus Wirtschaft, Politik und Kultur.

 


 

Termine

Der diesjährige Runde Tisch Brasilien findet vom 22.-24. November in Weimar zum Thema "Gewaltiges Brasilien und seine mediale Inszenierung" statt. Weitere Informationen und das Programm folgen in Kürze.

 


 

Mit finanzieller Unterstützung des BMZ:BMZ_CMYK_de.jpg